Kein Mindestbestellwert. Keine Versandkosten!

Magazin — Geschichts- und Kulturerbe RSS



Die Exekution des Roddy McCorley

Roddy McCorley war ein irischer Nationalist abstammend aus der Gemeinde Duneane, Grafschaft Antrim. In einer Publikation von Ethna Carbery, einem Gedicht aus dem Jahr 1902, taucht sein Name auf.  In diesem wird Roddy mit zahlreichen Events rund um den „Battle of Antrim“ in Verbindung gebracht. Er war Mitglied der United Irishmen und Teilnehmer der Rebellion im Jahr 1798.   Die United Irishman Roddy war der Sohn eines Müllers und er wurde nahe Toome geboren. Ein paar Jahre vor der 1798er Rebellion wurde sein Vater wegen des Stehlens von Schafen exekutiert.      Diese Strafe war möglicherweise politisch motiviert um in einer Zeit der grossen Unruhe einen „Troublemaker“ eliminieren zu können. Nach dem Tod des Vaters wurde die Familie aus ihrem...

Weiterlesen



Viva la Quinta Brigada – Die Iren im spanischen Bürgerkrieg

Es war perfektes Bombenwetter. Barcelona in den frühen dreissiger Jahren. „La Rambla“ die heute wie damals berühmte Ausgehmeile mit vielen Leuten gefüllt. Gerade mal zwei Stunden lang fielen keine Bomben mehr vom Himmel. Die Menschen geben sich süssen Alkoholgetränken oder einem schlechten Sherry hin. Zu essen gab es nichts. Ebenso keine Blumen zu kaufen. Diese wurden alle für die Begräbnisse derer verwendet, welche im elf Uhr Bombardement ihr Leben gelassen hatten. Was über La Rambla schwebt ist die Angst.

Weiterlesen



Wanderung in Woodfield, dem Geburtsort von Michael Collins

Heute tauchen wir wieder einmal ein in die irische Geschichte. Auf einer Wanderung entdecken wir gemeinsam die Geburtsstätte von Michael Collins, welche sich gut versteckt in West Cork befindet. Ausserdem siehst du auf diesem Spaziergang das Haus in welchem die Mutter von Michael aufwuchs und zur Stärkung gehts (fast) am Ende ab in den Pub „Four Alls“.

Weiterlesen



Osteraufstand 1916: wie ein belächelter Aufstand zur Geburt einer Republik führt

Ist der Osteraufstand von 1916 durch einen genialen militärischen Schachzug in die Geschichtsbücher eingegangen? Oder etwa durch detaillierte Planung? Durch absolute Einigkeit unter den Partnern? Also bitte. Wir reden ja hier von einem durch Iren geplanten und durchgeführtem Aufstand. Aber wieso führt ein gescheiterter Aufstand einiger hundert tapferen Männer und Frauen trotzdem dazu, dass Jahre später die Republik Irlands ausgerufen werden kann? Naja. Schuld sind die Engländer. Wie immer. Doch der Reihe nach.

Weiterlesen



Die kleine Geschichte des grossen irischen Whiskey

Wer hats erfunden? Gestritten wird um diese Frage wohl schon so lange wie der Whiskey, das Wasser des Lebens, überhaupt existiert. Wer hat den Whiskey eigentlich erfunden? Die Schweizer können als die üblichen Verdächtigen wohl zum Vornherein ausgeschlossen werden. Wir haben uns eher auf gesunde Sachen wie Kräuterbonbons oder heisse Käsegerichte spezialisiert. Die Engländer waren es auch nicht. Sie diktieren in Irland neue Alkoholsteuern und trugen damit – eher unabsichtlich – zum Aufschwung des irischen Whiskeys bei. 

Weiterlesen