Kein Mindestbestellwert. Keine Versandkosten!

Die Exekution des Roddy McCorley


Roddy McCorley war ein irischer Nationalist abstammend aus der Gemeinde Duneane, Grafschaft Antrim. In einer Publikation von Ethna Carbery, einem Gedicht aus dem Jahr 1902, taucht sein Name auf. 

In diesem wird Roddy mit zahlreichen Events rund um den „Battle of Antrim“ in Verbindung gebracht. Er war Mitglied der United Irishmen und Teilnehmer der Rebellion im Jahr 1798.

 

Die United Irishman

Roddy war der Sohn eines Müllers und er wurde nahe Toome geboren. Ein paar Jahre vor der 1798er Rebellion wurde sein Vater wegen des Stehlens von Schafen exekutiert. 

 

 

Diese Strafe war möglicherweise politisch motiviert um in einer Zeit der grossen Unruhe einen „Troublemaker“ eliminieren zu können. Nach dem Tod des Vaters wurde die Familie aus ihrem Haus vertrieben.

Bis heute ist nicht sicher, ob McCorley aktiv bei den Presbyterian United Irishman gewesen ist oder bei den sogenannten „Catholic Defenders“. Ebenso ist seine Rolle in der Rebellion von 1798 unbekannt. 

Im Eingangs erwähnten Gedicht von Ethna Carbery wird Roddy als einer der Anführer der United Irishmen im Battle of Antrim dargestellt. Bis heute existiert aber kein niedergeschriebener Beweis dafür.

 

Die Rebellion

Nach der Rebellion schloss sich McCorley einer Gang von Gesetzlosen, der Archer‘s Gang an. Hier sammelten sich unter der Führung von Thomas Archer ehemalige Rebellen. Einige davon Überläufer der Briten (Mitglieder der Irish Militia), welche damit wegen Verrat ihren Anspruch auf eine mögliche Amnesie verwirkten.

Dies hatte zur Folge, dass die Mitglieder - nicht nur wegen ihrer Attacken gegen Loyalisten - quasi ständig auf der Flucht waren. Es wird angenommen, dass Roddy’s Versteck verraten wurde und er daraufhin in Gefangenschaft geriet.

 

Das Todesurteil

Nach dem er Verhaftet und nach Ballymena gebracht wurde kam er bald vor Gericht. Dieses verurteilte ihn am 20 Februar 1800 zum Tod durch den Strick. Dieses Urteil wurde acht Tage später in der Nähe der Bridge of Toome vollstreckt. 

Die Bridge of Toome wurde 1798 teilweise zerstört um loyalistische Truppen am Übertritt des Flusses Bann zu hindern.

Roddy‘s trauriges Ende aber war auch eine Warnung für andere. Sein lebloser Körper wurde nach vollstrecktem Urteil zerteilt und unter den Galgen an der Hauptstrasse von Antrim nach Derry begraben.

Ein Brief im „Belfast Newsletter“ hielt die Exekution, und als was sie angesehen wurde, fest. Darin wird Roddy mit seinem vermutlichen Taufnamen Roger genannt.

"Upon Friday last, a most awful procession took place here, namely the execution of Roger McCorley who was lately convicted at a court-martial, to the place of execution, Toome Bridge, the unfortunate man having been born in that neighbourhood.
As a warning to others, it is proper to observe that the whole of his life was devoted to disorderly proceedings of every kind, for many years past, scarcely a Quarter-sessions occurred but what the name of Roger McCorley appeared in a variety of criminal cases.
His body was given up to dissection and afterwards buried under the gallows…thus of late we have got rid of six of those nefarious wretches who have kept this neighbourhood in the greatest misery for some time past, namely, Stewart, Dunn, Ryan, McCorley, Caskey and the notorious Dr. Linn. The noted Archer will soon be in our Guard-room."

Das Grab

Im Jahre 1852 wurde Roddys Neffe, Hugh McCorley mit der Konstruktion einer neuen Brücke bei Toome beauftragt. Hugh suchte dabei die sterblichen Überreste seines Onkels und begrub diese am 29. Juni 1852 in einem unbenannten Grab auf dem Friedhof in Duneane.

 

 

Ethna Carbery, unser Gedichtschreiber, war in den 1890er auch für einen Song über Roddy McCorley verantwortlich. So wurde Roddy zu einer der Hauptmärtyrern der nationalistisch-republikanischen Bewegung.

 

Der Song

The Clancy Brothers mit Tommy Makem, Die Dubliners und viele andere verhalfen dem Song in den 1960ern zu einem Revivial. 

Auch die Pogues mit Shane MacGowan nahmen den Song für Ihr Album „The Snake“ ins Repertoire. Die Melodie von Roddy McCorley wurde 1957 auch für den Song „Sean South“ adaptiert. 

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen