Wandern in Irland – dein perfekter Wanderurlaub auf der Grünen Insel leicht gemacht ⋆ Irland erleben. Dein persönlicher Reisebegleiter
4

Wandern in Irland – dein perfekter Wanderurlaub auf der Grünen Insel leicht gemacht

Was verstehst du unter “Wandern gehen”? Komische Frage, oder?



Vielleicht hast du wie die meisten Menschen gute oder auch weniger gute Kindheitserinnerungen an das Wandern. Die ersten Wanderschritte macht man oftmals mit den Eltern, welche sich in den Kopf gesetzt haben stundenlang auf einer Alm herumzulaufen. Vorbei stapfen an Kuhherden - und dabei in die Eine oder Andere noch warme Hinterlassenenschaft einer Kuh zu treten - und an rauschenden Bächen und durch tiefe, grüne Wälder vorbei zu gehen.


Genau solche Bilder haben die meisten doch im Kopf, wenn sie an das Wandern gehen denken.


Wer denkt schon als Erstes an das Wandern auf einer kleinen Grünen Insel. Entlang kilometerlanger Trockenmauern, über grüne Hügel, entlang eines schmalen Küstenweges oder eines Kanals, welcher früher zum Treideln genutzt wurde.


Wer denkt beim Wort "Wandern" schon an Irland?


Ich schon.

Wandern in Irland

Die Cliffs of Moher - eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Irland. Von der Ortschaft Doolin aus kann man eine Küstenwanderung unternehmen.


Spätestens seitdem ich das erste Mal durch die wie Wellen endlos scheinenden Hügelketten gewandert bin fasziniert mich das Wandern hier.


Was spricht denn für das Wandern in Irland?

Was ist das besondere am Wandern in Irland?

Einige Punkte sind rasch aufgezählt.


  • Die fantastische Landschaft

  • Das Licht

  • Die frische Luft

  • Die Freundlichkeit der Menschen

  • Möglichkeit Kraft und Energie zu tanken


Dies sind nur einige Gründe für das Wandern in Irland.

Dabei muss man nicht einmal ein passionierter Wanderer sein und extra auf der Grünen Insel einen Wanderurlaub planen. Es reicht völlig aus sich auf einer individuellen Rundreise einmal Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang zu nehmen und die Gegend langsam zu entdecken und auf sich wirken zu lassen.

Strandspaziergang in Irland

Spazieren gehen am Strand ist in Irland Alltag und doch immer wieder besonders schön. Wie hier in Bundoran im Co. Donegal

Durch die relativ flache Topographie ist in Irland Wandern für Anfänger keine grosse Sache. Die Insel macht es dir wirklich leicht auch als Einsteiger ohne grosse Kenntnisse und gute Kondition zu Fuss die wunderbare Landschaft geniessen und auf dich Wirken lassen zu können.


Aus meiner Sicht muss eine Wanderung nicht immer auf den höchsten Berg hinauf, durch das abgelegenste Tal hindurch oder zum Schönsten aller Wasserfälle führen.

Es ist die Einfachheit, welche ihren Reiz ausübt.

Durch langsames Gehen auf abgelegenen, oftmals wenig befahrenen Nebenstrassen bekommst du vielleicht mehr mit vom “echten” Irland, als der Profiwanderer. Welcher sich auf einer Tour über die von Gletschern vor Millionen vor Jahren geschliffenen Felsflanken hinweg befindet.


Gerade durch diese Einfachheit ist es auch möglich einmal alleine in Irland wandern zu gehen. Natürlich macht es zu Zweit oder gar in der Gruppe mehr Spass. Aber gerade wenn du einmal nur für dich sein möchtest kannst du dich per Pedes durch Irland bewegen. Zumindest solange wie du dich mit dir selbst aushalten kannst.


Ist den alleine Wandern gehen in Irland nicht gefährlich?


Ich denke es ist nicht gefährlicher oder ungefährlicher als an anderen Orten der Welt. So richtig verlaufen kann man sich auch auf einer Insel, Diebe (welche dir den Mietwagen ausräumen) gibt es leider auch hier. Und wenn du alleine Unterwegs in eine Notfallsituation kommst ist dies nirgends schön. Auch in Irland nicht.


Die Spezialistin schlechthin wenn es darum geht alleine als Frau nach Irland zu reisen um dort Wandern zu gehen ist die Kathrin.

Kathrin Fräulein Draussen

Kathrin ist am Liebsten draussen in der Natur unterwegs und erlebt beim Wandern, Trekking, auf Roadtrips und Reisen viele Abenteuer. Diese kannst du auf ihrem Blog “Fräulein Draussen” nachlesen. Da Kathrin schlechtes Wetter sehr gerne mag ist sie in Irland gut aufgehoben und sie hat die Grüne Insel - so glaube ich - doch recht ins Herz geschlossen.

Ihr Fazit zum Thema "Alleine durch Irland wandern" lässt sich so zusammenfassen. Die Iren sind ein nettes, zurückhaltendes Völkchen. Auf Wanderungen auf abgelegeneren Routen trifft man eher selten mal jemanden an. Und wenn, dann wird freundlich gegrüsst oder auch mal ein netter Schwatz gehalten. Hierbei erfährt man von den Einheimischen - zwar ungefragt - so allerhand Tipps zum Weg oder auch mal etwas über die Region. Alleine (insbesondere auch als Frau) in Irland zu Reisen und zu wandern ist - die üblichen Grundsatzregeln eingehalten vorausgesetzt - kein Problem.




Individuelle Wanderungen in Irland - zu Fuss auf eigene Faust

Viele Freunde der Grünen Insel hegen insgeheim einen Traum. Sie möchten Irland zu Fuss auf eigene Faust entdecken. Mit der entsprechenden Vorbereitung gelingt dieses Unterfangen wohl den Meisten. Dazu benötigst du aus meiner Sicht weder ein Reisebüro noch sonst einen Experten. Um eine individuelle Wanderung in Irland zu planen und durchzuführen genügt das Studium eines handelsüblichen Internets.


Und wenn ich Glück habe (oder vieles richtig gemacht), hast du diese Seite bei Google oder einem Blog gefunden, welcher auf diese nützliche Wanderressource verlinkt hat.

Auf der Suche nach einer geeigneten Wanderroute in Irland war auch Daniela von Landlinien




Daniela Landlinien

Daniela hatte sich vorgenommen einen der zahlreichen Fernwanderwege in Irland unter die Füsse zu nehmen. Zu ihrem - und meinem - erstaunen, hat sie im Internet relativ wenig über das Wandern in Irland herausgefunden. Zumindest nichts mit Fleisch am Knochen.

Tja, liebe Daniela. Wie du siehst, ich arbeite dran!

Schlussendlich hat es Daniela in den schönen Südosten Irlands verschlagen und sie hat sich auf den 132km langen Wicklow Way gemacht. Sieben Tage mit je einem Tagespensum von 20km hat sie dabei absolviert und dem Leser einige schöne Berichte, tolle Fotos und Videos mitgebracht welche so richtig Lust machen sich selbst auf Wanderschaft in Irland zu begeben 

In Irland alleine Wandern gehen

Wenig touristisch geht es im County Mayo zu und her. Dabei kann man hier wunderschöne Wanderungen in absoluter Einsamkeit unternehmen


Wandern in Irland in der Gruppe

Vielleicht gehörst du zu der Sorte, welche sich nach einem Kilometer des alleine Gehens sich zu langweilen beginnen. Dann ist vielleicht Wandern in einer Gruppe eher dein Ding, als alleine durch die irische Pampa zu ziehen.


Doch was gibt es - abgesehen von guter Gesellschaft - sonst noch für Gründe mit Anderen sich auf eine geführte Gruppenwanderung in Irland zu begeben?


Hierzu gibt es nur einen Experten. Markus Bäuchle.

Markus lebt und arbeitet zusammen mit seiner Partnerin Eliane seit mittlerweile 16 Jahren in Glengarriff im Südwesten Irlands. Bekannt ist er nicht nur durch seinen Irland-Blog, sondern auch aus Büchern wie 111 Gründe, Irland zu lieben oder Irland: ein Länderporträt.

Auch in einer Folge der Doku-Serie “Wunderschön”, war der Wandersmann und Journalist Bäuchle zu sehen. Markus bricht mit seinen deutschsprachigen Gruppen zur Hochsaison jeden Tag auf in eine andere Himmelsrichtung. Dabei bringt er seinen Gästen sein Irland näher.

Was sind aus seiner Sicht die Vorteile des Wandern in geführten Gruppe? 

  • Irland ist eine junge Wandernation und bietet fantastische und grossartige Landschaft und Natur. Die Wanderinfrastruktur lässt sich aber nicht mit den grossen Wandernationen vergleichen. Wissen über die lokalen Begebenheiten und Verhältnisse sind deshalb ein klarer Pluspunkt

  • Die Wegerechte sind vielerorts nicht geklärt, so hat schon so manche Wanderung an einem verschlossenen Tor geendet. Mit einem lokalen Wanderführer wird dies vermieden und du gelangst an die schönsten Orte

  • Ein grosser Teil der Landschaft ist in Privatbesitz. Das Eigentum der Landbesitzer hat immer Vorrang und es gibt keine Lobby für öffentliche Wegerechte. Ohne Ortskenntnisse sind die schönsten Plätze nicht zu finden.

  • Nur ortskundige Wanderführer können dir alles Wissenswerte über Land und Leute vermitteln und deinen Wanderurlaub in Irland so unvergesslich gestalten

Markus Bäuchle
Wanderer und Schriftsteller
Ardmore Rundturm und Wanderung

Einer der besterhaltenen Rundtürme ist derjenige von Ardmore. Welcher verbunden mit einer tollen Küstenwanderung besichtigt werden kann







Achtsamkeit und Wandern - wie passt das mit Irland zusammen?


Achtsamkeit - Was meint er jetzt damit?


Nun, obwohl du natürlich aufpassen sollst wo du hintrittst um dich nicht zu verletzen ist mit Achtsamkeit nicht dies gemeint. Es geht vielmehr darum den jetzigen Moment intensiv zu erleben, dich selbst zu spüren und nur auf dich zu konzentrieren. Sozusagen beim Gehen dich selbst und die Umgebung bewusst wahrzunehmen.


Was das mit Irland zu tun hat und warum und wie du Achtsamkeit und Wandern in Irland miteinander verknüpfen kannst ?


Durch kleine, einfach Übungen. Und ehrlich gesagt. Du brauchst Irland dazu nicht. Aber es macht einfach doppelt Spass diese mentalen Übungen beim Gehen auf der Grünen Insel umzusetzen


Dann macht Wandern in Irland dich glücklich?


Nicht nur wegen diesem mentalen Training kann ich selbst diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. Wandern im Allgemeinen macht definitiv glücklich. Und warum Wandern im Speziellen in Irland mich glücklich macht durfte ich auch schon beschreiben.

Raven Wood Walk

Wo gibts denn sowas? Der Raven Wood Walk bietet im ersten Teil viel Wald und im zweiten Part geht es alles dem Strand entlang


Raus in die Natur zu gehen, die Batterien aufzuladen bringt mir nicht nur Entspannung, sondern regt auch einen kreativen Prozess in mir an. Vieles - oder das Meiste - was du hier in diesem Irland Blog lesen kannst ist Ergebnis von kreativem Denken während des Gehens.


Überlege dir einmal für dich, was macht dich am Wandern glücklich? Was bringt es dir? Du kannst dazu unten die Kommentarfunktion benutzen oder diesen Artikel in deinen sozialen Netzwerken mit deinem Kommentar teilen.


Wo findest du die schönsten Wanderrouten in Irland?

Egal ob ein ausgedehnter Spaziergang, eine Tagestour oder eine mehrtägige Wanderung auf einer der zahlreichen Fernwanderwege - Irland bietet dir alles. Du hast effektiv die Qual der Wahl. Doch wo kannst du die schönsten Wanderrouten in Irland finden? 


Wo sind die besten Wege, wo kann man in Irland wandern gehen? Für mich persönlich ist es die Region in welcher wir Leben dürfen. Wandern im Südwesten von Irland. So haben wir hier zahlreiche Wanderungen unter die Füsse genommen. Viele davon sind “verbloggt” worden - hier eine Auswahl für dich


Wandern in Cork und im Südwesten Irlands

Gerade hier im Südwesten, wozu wir die Umgebung von West Cork und Kerry zählen sind viele schöne Rundwanderungen möglich. Mit ein bisschen Recherche oder aus Gesprächen mit Einheimischen erfährst du eine Menge über die Umgebung und deren Geschichte. So durften wir auf einer Wanderung rund um Shannonvale in Erfahrung bringen, dass von dort der Grossvater von Henry Ford stammt.


Oder wir gingen auf dem Butlerstown Walk durch Shanagh einem “Famine Village”.

Spazieren gehen in Courtmacsherry

Vier Kilometer langer Loop bei Courtmacsherry im County Cork. Zuerst gehts durch ein Waldstück, anschliessend Hoch über der Küste mit Blick auf den Atlantik und auf den Old Head of Kinsale in der Ferne


Auf dem Glanaclohy Walk begab ich mich auf den Spuren von George the Sky und meine erste selbst ausgetüftelte Wanderung führte mich zum Geburtsort von Michael CollinsDas Schloss eines echten Mitgliedes der Disney Familie kann man - wenn auch nur aus weiter Entfernung - auf dem Courtmacsherry Walk sehen. 


Auch etwas weiter im Landesinneren im County Cork kannst du was sehen und erleben! Uns verfolgte ein (lieber und sehr anhänglicher) Hund als wir durch die Hügel von Coppeen, einem kleinen Weiler nördlich von Clonakilty streiften 

Rundwanderung im Herzen des Co. Cork

Bevor es hinunter ins Dorf Coppeen geht, sei uns nochmals ein Blick über die Hügel West Corks gegönnt.


Natürlich sind wir auch schon auf den berühmten Halbinseln an der Südwestküste wandern gewesen. So zum Beispiel hinaus zum Leuchtturm am Sheep’s Head (der nackte Wahnsinn!) oder in meinem Lieblings Naturpark auf der Beara Peninsula, dem Gleninchaquin Park . Auch auf Beara ging es an der Küste entlang rund um das farbigste Dorf Irlands, dies auf dem Creha Quay Loop.

Wandern im Gleninchaquin Park

Hoch über den Seen im Gleninchaquin Park geniessen wir den Ausblick hinüber zum berühmten Ring of Kerry


Wandern beim heiligen Kevin in Glendalough


An anderer Stelle - namentlich im Südosten von Irland - ist die Klostersiedlung von Glendalough sehr bekannt. Dort im Tal der zwei Seen kannst du herrlich Wandern. 


Wandern an der Westküste, wo schon Heinrich Böll gefallen daran fand


Etwas weiter oben im Norden und wieder an der Westküste angelangt ist ein Ort, welcher es schon dem deutschen Schriftsteller Heinrich Böll angetan hat. Achill Island. Dort gibt es dieses Irland noch… 

Wandern auf Achill Island

Wanderung um den Slievemore und zum Deserted Village auf Achill Island


Wandern in Irland mit der passenden Ausrüstung


Bevor du dich auf all diese wunderbaren Wandertouren machen kannst musst du dir schon Gedanken über deine Ausrüstung machen. Was benötigst du zum Wandern in Irland, wie sieht deine Packliste aus?

Meine praktische Packliste

Keine Wanderung ohne die nötige Ausrüstung. Doch was benötigst du alles um auf der Grünen Insel auf Wanderschaft zu gehen? Für einen ausgedehnten Spaziergang oder eine kleine Wanderung beschränke ich mich auf das Allernötigste. Für längere, anspruchsvollere Wanderungen sind schon mehr Gegenstände gefragt, welche mitgeschleppt werden müssen.

Diese beide Packlisten stelle ich dir in meinem kostenlosen eBook "Wandern in Irland" zur Verfügung.



Bevor du nun alles einpacken kannst stellt sich die Frage… Wohin packe ich das Alles nun? In den richtigen Wanderrucksack!




Eine Wanderung in Irland planen

Wandern in Irland auf eigene Faust, geht das? Es ist eine oft gestellte Frage und die Antwort ist simpel und einfach. Ja, kein Problem!


Ein flotter Wanderführer in Buchform und eine Wanderkarte genügen als Grundvoraussetzung um sich an die Planung zu machen.

Richtig gute Wanderführer für Irland sind derjenige von Andreas Stieglitz (im DuMont Verlag erschienen)* und aus dem Rother Verlag gibts die 50 schönsten Küsten- und Bergwanderungen in Irland.*

Beide Bücher kann ich uneingeschränkt empfehlen!​

Gutes Kartenmaterial gibt es von Ordnance Survey*. Dies sind die offiziellen (Wander)Karten von Irland. ​



Wandern in Irland - einige Tipps

Um in Irland wandern zu gehen ist keine riesige Planung nötig. Aber man muss doch einige Punkte beachten, sich mit dem Thema vorgängig auseinandersetzen und sich informieren. Dabei geht es nicht nur darum, dass du eine für dich passende Route findest und deine wertvolle Urlaubszeit mit einem Weg verschwendest, welcher dich an einem verschlossenen Tor umkehren lässt.

Wandern am Sheep's Head

Bevor es hinaus zum Leuchtturm am Sheep's Head geht geniessen wir bei herrlichem Sonnenschein noch einen Kaffee

Mit der Planung stellst du auch sicher, dass deine Mitwanderer ebenso Spass an der Übung haben und vor allem sicher und Gesund zurückkehren. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass du dich mit der Umgebung bereits auseinandergesetzt hast, lokale Gegebenheiten kennst und auch darauf Rücksicht nimmst.


Zudem gibt es auf irischen Wanderwegen, ob offiziell oder nicht, einige Regeln an welche man sich halten sollte.


Wandern in Irland ohne Gepäck

Gerade auf den bekannten Fernwanderwegen gibt es die Möglichkeit sein Gepäck von Unterkunft zu Unterkunft transportieren zu lassen. Dies gibt dir die nötige Flexibiliät um den Tag durch mit leichtem Gepäck loslaufen zu können und am Abend doch nicht auf den Luxus deiner Lieblingssachen und Tools verzichten zu müssen.


Den Gepäck-Shuttle gibt es auf dem Dingle-Way und auch auf dem noch bekannteren Kerry-Way. Auf allen anderen Wegen und Pfaden tust du gut daran im Vorfeld mit deinen Gastgebern abzuklären, ob eine Möglichkeit für einen Gepäcktransport besteht.


Wandern in Irland beste Zeit

Die beste Zeit um in Irland wandern zu gehen ist der Sommer. Das ist immer so eine Sache, wann dieser genau stattfindet. Letztes Jahr war es glaube ich ein Dienstag. Oder war es Donnerstag? Ich musste auf jeden Fall arbeiten und wenn es noch ein Grad wärmer geworden wäre, hätten wir Hitzefrei bekommen. Dies geschieht in Irland bei 24 Grad.


Spass bei Seite.


Grundsätzlich - Wasserfestigkeit vorausgesetzt - kannst du zu jeder Jahreszeit wandern. Die Winter können auch hier kalt werden, es gibt viele (heftige) Stürme und gerade im Norden gibt es auch Schnee. Und es kann tagelang Dauerregnen.


Wandern im Winter ist für mich deshalb keine grosse Option. Ausgedehnte Spaziergänge auf Nebenstrassen sind das höchste aller Gefühle. Diese kommen dann im Frühling so richtig auf. Mit dem Spriessen des ersten Blümchens fängt die Wanderzeit bereits an. Von nun an macht das Wandern bis in den Spätherbst richtig Spass.


Sicher vor längeren Regenperioden ist man aber auch im Sommer nicht. Wenn du also einen Wanderurlaub in Irland planst ist es nicht falsch auch einen Plan B im Köcher zu haben.


Irland im Dauerregen zu erkunden macht im trockenen Auto doch ein bisschen mehr Spass als zu Fuss über die vom Regen durchtränkten Hügel zu stapfen.


Irland wandern und wild campen

Das wird leider nichts.


Offiziell ist wildes campieren und zelten in Irland verboten. Das meiste Land gehört privaten Grundbesitzern und eine Wegerecht oder gar ein Jedermannsrecht wie in Schweden kennt man in Irland (noch) nicht.


Hier bist du also auf das Entgegenkommen des Landbesitzers angewiesen. Willst du auf einer Wiese dein Nachtlager aufschlagen empfiehlt es sich auf jeden Fall beim nächsten Farmhouse anzuklopfen und zu fragen.


Der eine oder andere wird deinem Wunsch nachkommen. Es versteht sich von selbst, dass du den Platz am nächsten Tag so verlässt wie du ihn angetroffen hast.


Wandern in Irland - Der Blogpost zum Merken und Teilen!


Auf dieser Seite stelle ich dir eine Menge an Informationen und wichtigen, nützlichen internen wie externen Links zur Verfügung. Dieser Beitrag wird immer wieder gepflegt, ergänzt und revidiert. Es lohnt sich also immer wieder hier vorbei zu schauen. Am Besten setzt du dir jetzt gleich ein Lesezeichen.


Damit auch deine Freunde und Bekannte Zugang zu diesen wertvollen Informationen haben habe ich eine Bitte an dich.


Teile diesen Post in all deinen sozialen Netzwerken! Falls du selbst einen Blog hast, welcher sich mit dem Thema Wandern beschäftigt oder von einer Wanderung in Irland berichtest, dann wäre es toll wenn du auf diese Seite einen Link setzen kannst.


Damit stellen wir sicher, dass dieser umfassende Post über das Wandern in Irland an die richtigen Leute gelangt und diese von den hier aufgeführten, wertvollen Informationen einen Nutzen ziehen können.


Viel Spass bei deiner nächsten Wanderung auf der Grünen Insel!

Reto Bachofner
 

Die Grüne Insel hat es mir angetan. Nach zahllosen Reisen sind ich und meine Frau an einem kalten Januar Tag aus der Schweiz „ausgewandert“ nach Irland. Meine Erfahrungen mit dem Reisen und Leben & Arbeiten auf der kleinen Insel am Rande Westeuropas gebe ich dir in diesem Reiseblog mit. Du findest hier alles was du brauchst um einen individuellen Urlaub in Irland verbringen zu können. Das Motto ist: „Entdecke Irland auf eigene Faust“!

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
Zur Werkzeugleiste springen