1

Reiseplanung mit Evernote – träumst du noch oder geniesst du schon?

Evernote ist für mich eines der hilfreichsten Tools – auch für die Reiseplanung. Ich speichere mit dieser Anwendung meine Notizen, Dokumente und Fotos oder sammle Ideen für meine Blogposts. Ausserdem habe ich mir eine kleine Wissensdatenbank rund um das Thema Bloggen und Social Media aufgebaut. Mittlerweile sind viele interessante Links und Texte dort enthalten. In diesem Blogpost geht es nun aber um die Reiseplanung. Diese gestalte ich nach dem Reise-Lebenszyklus: Träumen, Planen, Buchen, Erfahrung und Reflektieren. Wie machst du deine Reiseplanung – träumst du noch oder geniesst du schon?

Reiseplanung mit Evernote

Meine Reisen nach Irland plane ich mit dem Produktivitätstool von Evernote

Das Problem bei der Reiseplanung und wie mich Evernote dabei unterstützt

Viele tun sich mit der Reiseplanung schwer. Die Schwierigkeit liegt vor allem darin, dass man in der heutigen Zeit sehr viele Informationen aus vielen unterschiedlichen Quellen verarbeiten muss und diese möglichst zentral irgendwo verarbeitet oder abgelegt werden müssen. Hier hilft Evernote. Mit diesem Programm, welches für alle wichtigen Plattformen (Mac, Windows, iOS, Android) erhältlich ist und sich als besonderer Clou selbständig auf allen Geräten synchronisiert.
In den folgenden Zeilen will ich dir Einblick geben, wie ich Evernote für meine Reiseplanung einsetze. Mit Evernote kannst du Notizbücher anlegen, welche verschiedene Unterordner enthalten. In diesen Ordnern kannst du anschliessend deine Notizen sammeln.

Träumen… Sammle Informationen für deine Reise!

Die erste Phase einer Reiseplanung ist dem Träumen gewidmet. Wohin zieht es dich, was ist deine Traumdestination? In unserem Fall ist dies natürlich – Irland! Soweit so klar. Es geht hier darum, mögliche Attraktionen, Wanderungen, Sehenswürdigkeiten, Unterbringung etc. zu sammeln. So habe ich ein Sammelsurium an Ideen für den nächsten Urlaub. Dinge welche ich unbedingt einmal erleben will führe ich auf meiner „Bucket-List“. Ein nützliches Tool, welches für nahezu jeden gängigen Browser verfügbar ist, ist der Web Clipper für Evernote. Mit diesem kannst du ganze Website oder auch nur teile davon kopieren und direkt in das Notizbuch deiner Wahl einfügen (s. Printscreens unten).

 

Planen… Hier laufen die Fäden für einen gelungenen Urlaub zusammen

Nachdem in der Phase 1 dem Träumen genügend Tipps und Informationen zusammen gekommen sind geht es nun an das Planen der Reise. Hier kommt eigentlich alles Wichtige zur Planung rein. Das können konkrete Angebote von Hotels sein, Vergleiche von Flugpreisen oder Mietwagen. Alle erdenklich nützlichen Informationen sind in diesem Notizbuch abgelegt. Hast du jemanden, welcher mit dir mitreist, kannst du einzelne Notizen freigeben und diese per Mail verschicken. Möchtest du ein ganzes Notizbuch deiner Reisebegleitung zur Verfügung stellen, dann musst du die Premiumversion von Evernote nutzen (Kosten ca. 40 Euro pro Jahr).

Buchen… jetzt geht es an das Eingemachte!

In diesem Notizbuch lege ich die effektiv getätigten Buchungen ab. So habe ich auch unterwegs jederzeit (Internetanbindung vorausgesetzt) eine Übersicht auf meine Buchungen. Im Gegensatz zum Notizbuch „Planen“ sind hier also alle Notizen drin, bei welchen Nägel mit Köpfen gemacht wurde. Flug, Hotel, B&B’s, Ferienhäuser, Mietwagen* sind übersichtlich und schnell zugänglich abgelegt.

Reiseplanung mit Evernote

Das Entscheidende einer jeden Reiseplanung ist das Buchen. Ohne – keine Reise

Falls du die Informationen 100% zugänglich haben möchtest, nämlich auch dann wenn kein Internet vorhanden ist, kannst du mit der Premium-Version von Evernote Notizbücher auch Offline nutzen. Für Vielreiser in Länder ohne gute Netz- oder WiFi-Abdeckung sicherlich eine gute Idee.

Erfahrung… Notiere das Erlebte, damit es unvergesslich bleibt

Kennst du das Problem, dass du in den Ferien so viele Eindrücke sammelst und am Schluss gar nicht mehr weisst wo was war? Mir geht es so. Deshalb führe ich Tagebuch mit den wichtigsten Anhaltspunkten. Von wo nach wo sind wir gefahren, was haben wir alles gesehen, erlebt und unternommen, wo waren wir Essen?! Anhand der geschossenen Fotos und meiner Notizen kann ich dann den Tag rekonstruieren und dir einen weiteren Blogpost zur Verfügung stellen. Ohne meine Notizen wäre ich aufgeschmissen. Manchmal schreibe ich einen Artikel auch erst Monate später und ohne die kleinen, aber feinen Details fehlt die Würze. Ausserdem geht es beim Bloggen ja auch darum Geschichten zu erzählen. Ohne dies funktioniert der Blogpost nicht und der Leser hat keinen Mehrwert.

Reflektieren, teilen – wer gibt dem wird gegeben

In der heutigen Zeit ist es ja üblich, dass das tägliche Leben sofort via Social Media verbreitet wird. Es gibt doch nichts schöneres, wenn man das soeben geschossene Foto der Cliffs of Moher umgehend auf Facebook teilen – und seine Freunde daheim damit Eifersüchtig machen kann… Manchmal ist es aber schöner, diese Momente zuerst für sich zu behalten. Darüber nachzudenken, zu reflektieren und erst wenn man zurück zu Hause ist ein schönes Foto mit einem etwas ausführlicheren Text auf Social Media zu teilen. Manchmal kann man etwas auch erst mit ein bisschen Abstand richtig geniessen. So zumindest geht’s mir. Ausserdem ist es toll, wenn man einen wunderbaren Moment nochmals aus der Erinnerung heraus erleben kann.

Meine praktische Packliste

Nicht fehlen darf natürlich meine praktische Packliste! Auch diese hat ein eigenes Notizbuch und ich kann die Packliste in Evernote nicht nur ausdrucken, sondern auch laufend anpassen und verändern. Meine Packliste ist für Wandern und Sightseeing in Irland angelegt. Vorstellbar ist auch, dass du für einzelne, unterschiedliche Ereignisse separate Packlisten anlegst. So könnte man eine für Wochenend- und Städtetrips erstellen, eine für Badeferien und eine für die Skiferien.

Reiseplanung - Packliste

Zu jeder Reiseplanung gehört auch eine ordentliche Packliste. Diese kann ebenfalls in Evernote abgebildet werden.

Wichtige Dokumente… Nicht vergessen

Ein weiterer Notizordner beinhaltet wichtige Dokumente. Hier kann z.B. eine Passkopie, der Fahrzeugauweis oder zum Beispiel dein Blutgruppenausweis abgelegt sein. Diese und ähnliche Dokumente habe ich aber auch in meiner Dropbox gespeichert. Allerdings könnte man natürlich diesen Ordner in Evernote als Offline-Notizbuch verwenden. So wäre im Fall der Fälle jederzeit Zugriff auf diese Dokumente möglich – auch ohne Internetanbindung. Bei der Dropbox benötigst du zwingend eine Verbindung ins Internet.

Reiseplanung in Evernote – eine Zusammenfassung

Träumen, planen, buchen, erfahren, reflektieren – die Reiseplanung mit Evernote kann den gesamten Lebenszyklus des Reisens abbilden und jeden Urlaub nicht nur gelingen, sondern unvergesslich werden lassen.

Mit Evernote kann ich mich optimal auf den Urlaub – ob in Irland oder auch mal anderswo – vorbereiten.

Reiseplanung mit einem hochwertigen Reisetagebuch von Moleskine

Zugegeben die Reiseplanung mit Evernote macht Spass. Es ist einfach damit zu Planen und eine Fülle von Informationen zu verarbeiten. Etwas schönes habe ich aber gerade heute in der Buchhandlung meines Vertrauens entdeckt – ein Reisetagebuch von Moleskine (Affiliate-Link)!

Ich liebe Bücher und ich mag mein persönliches Notizbuch von Moleskine. Ich mag auch all die Tools (wie Evernote) und Gadgets (wie ein iPad), welche man heutzutage nutzen kann. Aber seine Gedanken, Eindrücke und Erlebnisse handschriftlich in ein Notizbuch einzutragen finde ich einfach viel schöner und wertiger. Meine Enkel werden meine Evernote-Notizen wohl nie zu Gesicht bekommen. Der Gedanke, dass jemand lange nach meinem Ableben meine Reisenotizen auf einem alten Speicher findet und Freude daran hat ist doch toll! Echte Notizbücher sind für mich Nachhaltiger als elektronische Notizen.

Reiseplanung mit Evernote (oder Moleskine) – eine Zusammenfassung in Kürze

Wie erarbeitest du dir deine Reiseplanung?  Wie gehst du vor? Arbeitest du bereits mit Evernote oder nutzt du ein anderes Produktivitäts- oder Notiztool für die Reiseplanung? Führst du lieber ein Notizbuch, welches du vollkritzeln kannst? Ich bin gespannt deine Meinung dazu zu hören! Die Kommentarfunktion ist offen.

Share the craic
Reto Bachofner
 

Die Grüne Insel hat es mir angetan. Nach zahllosen Reisen sind ich und meine Frau an einem kalten Januar Tag aus der Schweiz "ausgewandert" nach Irland. Meine Erfahrungen mit dem Reisen und Leben & Arbeiten auf der kleinen Insel am Rande Westeuropas gebe ich dir in diesem Reiseblog mit. Du findest hier alles was du brauchst um einen individuellen Urlaub in Irland verbringen zu können. Das Motto ist: "Entdecke Irland auf eigene Faust"!

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments