Kfz-Versicherung auf Reisen: Das Wohnmobil auch für den Auslandsurlaub richtig versichern ⋆ Irland erleben. Dein persönlicher Reisebegleiter

Kfz-Versicherung auf Reisen: Das Wohnmobil auch für den Auslandsurlaub richtig versichern

Ganz ehrlich.

Mit dem Wohnmobil in Irland machst du dich nicht überall beliebt.

Gerade die auch in Deutschland gross angelegten Werbeaktion des irischen Tourismusverbandes bringt aber viele Deutsche auf den Plan den bereits legendären „Wild Atlantic Way“ mit dem eigenen Wohnmobil zu bereisen.

Aus meiner ganz persönlichen und auch ehrlichen Sicht sprechen einige Gründe dafür, dies zu unterlassen

  • Mit dem Wohnmobil verstopfst du nur die ohnehin engen Strassen am WWW
  • Dein rollender Wohncontainer, geparkt an den besten Fotostopps, behindert andere Touristen beim Staunen und Fotografieren
  • Ausser die Tankstellen und der irische Aldi hat die lokale Bevölkerung nichts von dir, da du meist im Wohnwagen deine Mahlzeiten einnimmst
  • Mal abgesehen vom Gestank, Müll und Dreck den du und deine fahrende 4-Zimmerwohnung hinterlassen

Dies sind nur einige Punkte. Du siehst. Ich mag Wohnmobile in Irland gar nicht. Sorry.

Aber. Du hast dich nunmal entschieden diese wunderbare, immergrüne Insel mit dem Wohnmobil zu erkunden. Ich respektiere dies und hoffe, dass du einen schönen Urlaub in Irland verbringst.

Eines möchte ich dir aber auf den Weg geben. 

Versichere den Wohnmobil für den Auslandsurlaub richtig!

Den wenn du mit dem eigenen Wohnmobil ins Ausland fährst, nimmst du den in Deutschland abgeschlossenen Versicherungsschutz mit auf die Reise. Dieser Schutz ist aber nicht für jedes Reiseziel ausreichend. Eine Überprüfung der Kfz-Versicherung vor Reiseantritt schützt vor unangenehmen Überraschungen. Im kostenlosen Ratgeber von KFZAgenten.com findest du weiterführende Informationen dazu.

Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland vorgeschrieben. Fahre ein Wohnmobil mit Saison- oder Wechselkennzeichen, stelle sicher, dass du für die vorgesehene Reisezeit Versicherungsschutz hast. Die deutsche Haftpflichtversicherung gilt in Europa im geografischen Sinn. Für den asiatischen Teil der Türkei besteht also beispielsweise kein Versicherungsschutz. über die Grüne Karte kann der Geltungsbereich erweitert werden. Musst du beim Grenzübertritt eine Grenzversicherung abschliessen, obwohl du diese bereits Versicherungsschutz hast, frage nach Rückkehr aus dem Urlaub deinen Versicherer. Er erstattet dir eventuell den zusätzlichen Beitrag. 

Kaskoversicherung

Eine Teilkaskoversicherung ist Mindeststandard. Sie deckt insbesondere Schäden aus Naturgefahren, Brand, Diebstahl und Glasbruch. Für den Auslandsurlaub ist eine Vollkaskoversicherung wichtig, denn sie zahlt auch Unfallschäden. Da Unfallgegner im Ausland – und gerade in Irland – oft nur unzureichend versichert sind, ist die Vollkasko auch dann interessant, wenn du den Unfall nicht selbst verschuldet hast. Für die Vollkasko gibt es auch einen Schadenfreiheitsrabatt, und damit ist sie vielleicht gar nicht so viel teurer als die Teilkasko.

Schutzbrief

Eine Schutzbriefversicherung ist eine grosse Beruhigung, denn man geniesst nicht nur finanzielle Sicherheit, sondern hat auch einen deutschsprachigen Ansprechpartner, der sich nach einem Unfall oder einer Panne um Ersatzteile oder die Organisation der Weiterreise kümmert.

Hausrat im Wohnmobil

Meist besteht Versicherungsschutz über die eigenen Hausratversicherung, aber nur gegen die dort versicherten Gefahren. Ein Diebstahl aus dem Wohnmobil ist nur mit einer besonderen Klausel versichert. Wer einen umfassenden Versicherungsschutz haben möchte, schliesst eine Campingversicherung ab. 

Diese Informationen über die richtige Versicherung eines Wohnmobiles haben Gültigkeit für jeden Auslandsurlaub. Die richtige Versicherung zu haben ist das eine. Das Andere ist einige Punkte zu beachten, um gar nicht erst einen Schaden zu verursachen oder zu erleiden

  • Links fahren!
  • Die Route genau planen. Allfällige enge Strassen meiden und alternativ breitere Strassen abseits des WWW zu befahren
  • Verbotsschilder für die Durchfahrt von Wohnmobilen zu respektieren
  • Rücksicht auf PKW’s. Ausweichplätze nutzen um Einheimische und Touristen vorfahren lassen zu können
  • Jeder Grund und Boden in Irland ist privat. Campen, Feuer machen und im WoMo übernachten ist überall verboten, wo es nicht ausdrücklich erlaubt ist oder um Erlaubnis gebeten wurde.
  • Meist am Strassenrand lauern tückische Schlaglöcher
  • Und aufgepasst. Die schönen Trockenmauern entlang der Strasse verursachen ganz schöne Kratzer am Wohnmobil

Mit diesem kleinen Guide zum Thema Wohnmobil in Irland richtig versichern hoffe ich dir einige Fragen dazu beantwortet zu haben und dich für deine Fahrt in deinem WoMo durch Irland auch etwas sensibilisiert zu haben.

Reto Bachofner
 

Die Grüne Insel hat es mir angetan. Nach zahllosen Reisen sind ich und meine Frau an einem kalten Januar Tag aus der Schweiz „ausgewandert“ nach Irland. Meine Erfahrungen mit dem Reisen und Leben & Arbeiten auf der kleinen Insel am Rande Westeuropas gebe ich dir in diesem Reiseblog mit. Du findest hier alles was du brauchst um einen individuellen Urlaub in Irland verbringen zu können. Das Motto ist: „Entdecke Irland auf eigene Faust“!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
Zur Werkzeugleiste springen