Welche irische SIM-Karte kannst Du uns empfehlen? ⋆ Irland erleben. Dein persönlicher Reisebegleiter

Welche irische SIM-Karte kannst Du uns empfehlen?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Viele Urlauber benutzen und empfehlen die Karte von TESCO. Dies ist kein eigentlicher Telefonanbieter, sondern ein Warenhaus.

Trotzdem haben die ein gutes Angebot mit 15GB Daten und bis zu 10‘000 Minuten Anrufe innerhalb Irlands. Da kannst du für 15 Euro aber einige B&B‘s klar machen…

Die Netzabdeckung ist (wie bei vielen Anbietern) gerade in abgelegenen Gebieten an der Westküste eher dürftig. Dies liegt aber eher an der irischen Infrastruktur und nicht am Anbieter.

Jedoch zeigt die Netzabdeckung bei Tesco gerade in der Region von North Mayo ein klaffendes Loch. Dort wirst du wenig Freude haben an der TESCO SIM-Card.

Die SIM Card selbst kostet 5 EURO und das Ganze ist in jedem TESCO Store erhältlich.

Ein anderer Anbieter, welcher ich dir Vorstellen will ist Vodafone. Ich selber habe mein Abo dort und ich bin sehr zufrieden. Preis-Leistung sind sehr gut. Mit der Buchhaltung und Abrechnerei haben die Damen und Herren zwar Mühe. Aber die Dienstleistung an und für sich ist gut.

Gerade in Sachen Netzabdeckung hat meines Erachtens Vodafone die Nase vorn und holt das Möglichste aus der (manchmal doch bescheiden) Infrastuktur heraus. Ich denke mit Vodafone hast du die beste Netzabdeckung.

Irrtum Vorbehalten kostet die SIM Card bei Vodafone 12 Euro. Das Günstigste Pay-as-you-go Angebot ist 20 Euro. Inklusive sind dort 5 GB Daten.

Natürlich gibt es noch jede Menge weitere Anbieter wie Three, Eir oder Lyca Mobil.

Eine aktuelle Übersicht der Angebote findest du auf der Webseite des Vergleichdienstes Switcher. Vodafone scheint hier nicht verglichen zu werden, darum der Hinweis auf das Angebot im Text.

Wo bekommst du eine SIM-Karte her? Vodafone hat einen Shop im Flughafen Dublin. Dies ist wohl die nächstgelegene und einfachste Möglichkeit. Shops der einzelnen Anbieter sind in ganz Irland querbeet verteilt und jede Stadt hat mindestens einen Laden.

Beliebt ist Carphone Warehouse, welche Angebote aller Anbieter in Peto hat und ebenfalls in vielen Ortschaften vertreten ist.

Vielleicht magst du dich auch gar nicht darum kümmern und eine „fremde“ SIM-Karte in dein Smartphone stecken. Mittlerweile haben die heimischen Anbieter auch faire Angebote mit Auslandsminuten und Datenpaketen.

Check also zuerst deinen Mobilvertrag oder frag bei deinem Anbieter wie die Kosten bei einem Auslandsaufenthalt in Irland aussehen.

Der Vorteil einer irischen SIM-Karte ist sicher die bessere Netzabdeckung. Der Nachteil ist, dass du dir die Karte zuerst besorgen und allenfalls die SIM-Card immer hin und her wechseln musst.

Eine Möglichkeit, welche dieses Dilemma lösen kann, ist eine Datenkarte und ein mobiler Hub. Damit kannst du bis zu 10 Geräte verbinden und alle Mitreisende können unterwegs mobil sein.

Dazu steckst du eine SIM-Karte* mit entsprechendem Guthaben in den Hub. Das Gerät ist nicht grösser als eine Zigarettenschachtel und passt somit in jede Hosentasche. Die Verbindung herzustellen kann ein wenig Tricky sein. Ein Grundverständnis für Technik ist nicht verkehrt.

Läuft die Sache aber, ist der mobile Hub ein praktischer Reisebegleiter um auch unterwegs ins Internet zu gelangen.

 

 

Tags: Internet
Hat dir dieser Artikel weitergeholfen?
Mag ich nicht 0
Diesen Artikel haben schon gesehen: 35
Reto Bachofner
 

Die Grüne Insel hat es mir angetan. Nach zahllosen Reisen sind ich und meine Frau an einem kalten Januar Tag aus der Schweiz „ausgewandert“ nach Irland. Meine Erfahrungen mit dem Reisen und Leben & Arbeiten auf der kleinen Insel am Rande Westeuropas gebe ich dir in diesem Reiseblog mit. Du findest hier alles was du brauchst um einen individuellen Urlaub in Irland verbringen zu können. Das Motto ist: „Entdecke Irland auf eigene Faust“!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
Zur Werkzeugleiste springen