Frankreich und Irland sollen mit einem Unterwasser-Stromkabel verbunden werden ⋆ Irland erleben. Dein persönlicher Reisebegleiter

Frankreich und Irland sollen mit einem Unterwasser-Stromkabel verbunden werden

Mutinka / Pixabay

Die beiden Länder Irland und Frankreich beabsichtigen ihre Stromnetze über ein Unterwasser-Stromkabel miteinander zu Verbinden. Das 600 Kilometer lange Kabel soll Stromschwankungen ausgleichen. Dublin plant bis 2020 rund 40% des Strombedarfs der Iren mittels erneuerbarer Energie zu decken.

Der irische Netzbetreiber EirGrid hat mit seinem französischen Pendant RTE in Paris gemeinsam mitgeteilt, dass die Machbarkeit dieses Unterfangens abgeklärt werden soll. Falls das Projekt umgesetzt werden kann, würde das Stromkabel die irische Südküste mit der Nordwestküste von Frankreich verbinden. In den vergangenen Monaten wurden bereits erste Studien angefertigt. Diese Belegen, dass eine Verbindung zwischen den beiden Ländern die Energiekunden beidseitig begünstigen würden. Die Kooperation der beiden Unternehmungen soll mittels der Vereinbarung gestärkt werden.

Die Machbarkeitsstudie soll bereits in diesem Jahr noch gestartet werden und sie soll das Seebett analysieren um mögliche potenzielle Routen auszuloten. Falls die Studie positives ergibt und das Projekt gestartet werden kann, soll das Unterwasser Stromkabel bis 2025 fertiggestellt sein. Die Kapazität der Verbindung soll pro Jahr 700 Megawatt betragen was dem Stromverbrauch von 450‘000 Haushalten entspricht.

Die irische Regierung möchte bis ins Jahr 2020 40% des Strombedarfs der Iren aus erneuerbaren Energie gewinnen. Mit der Kooperation mit Frankreich sollen Stromschwankungen, vor allem aus der Windenergie, abgefangen werden wovon beide Länder gegenseitig profitieren können.

Follow my blog with Bloglovin

Ein ähnliches Projekt konnte EirGrid bereits letztes Jahr abschliessen. Das 570 Millionen Euro teure Unterwasser-Stromkabel welches Irland mit Wales verbindet transportiert Strom für 350‘000 Haushalte und war die Erste derartige Verbindung zwischen Irland und Grossbritannien.

 

 

Reto Bachofner
 

Die Grüne Insel hat es mir angetan. Nach zahllosen Reisen sind ich und meine Frau an einem kalten Januar Tag aus der Schweiz „ausgewandert“ nach Irland. Meine Erfahrungen mit dem Reisen und Leben & Arbeiten auf der kleinen Insel am Rande Westeuropas gebe ich dir in diesem Reiseblog mit. Du findest hier alles was du brauchst um einen individuellen Urlaub in Irland verbringen zu können. Das Motto ist: „Entdecke Irland auf eigene Faust“!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
Zur Werkzeugleiste springen